Mit WordPress SEO die Webseite optimieren

Auch bei der Nutzung von WordPress spielt SEO eine wichtige Rolle. Das Seo steht hierbei für Search Engine Optimization und bedeutet nichts anderes, wie eine Optimierung für die Suchmaschine. Die Suchmaschinen sind heute das A und O, wenn man im Internet gefunden werden möchte. Bei der Optimierung gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Welche Möglichkeiten hier das WordPress SEO bietet, kann man nachfolgend erfahren.

WordPress SEO

Darum ist WordPress SEO so wichtig

Aufgrund der einfachen Bedienung und den zahlreichen Möglichkeiten die es bietet, verwenden viele WordPress wenn es um die Erstellung von einer Internetseite geht. Hierbei kann man sie auch als Blog nutzen oder zum Beispiel für eine Firma mit einem Internetshop. Doch natürlich wird man nur gefunden, wenn man auch in den Suchmaschinen gut gelistet ist. Hier ist wichtig, das man möglichst weit vorne steht. Nur das garantiert auch Seitenbesuche und damit auch zum Beispiel mögliche Kunden. Bei WordPress SEO hat man verschiedene Möglichkeiten, so zum Beispiel über die Einstellungen im Menü.

Wenn man einen Relaunch der eigenen Webseite anstrebt, dann sollte von Beginn parallel auch mit SEO gearbeitet werden. Wenn die Sichtbarkeit der Seite durch einen Relaunch beeinträchtigt ist, dann kann auch eine Adwords Optimierung der Google Ads Kampagenen helfen.

WordPress SEO über Einstellungen

Bei WordPress kann man zahlreiche Einstellungen, auch für WordPress SEO vornehmen. Beispielhaft ist hier der Zugriff, die Indexierung zu nennen. Hier muss man den Zugriff über die Einstellungen erlauben. Hat die Internetseite mehrere Seiten, so sollte man die Links zu den Seiten bei der Domain bearbeiten. Eine kurze Domain, auch für Unterseiten erlaubt ein schnelleres auffinden im Internet. Bei WordPress kann man verschiedenen Plugins aktivieren. Beispielhaft ist hier GoogleSpeed zu nennen. Über dieses Plugin wird stetig die Internetseite auf Verbesserungen hinsichtlich der Schnelligkeit geprüft. Weitere Aspekte gerade beim Inhalt, sind ein Mehrwert an Informationen und die Vergabe von Tags. Bei Tags handelt es sich um Schlagworte. Diese Tags können das Auffinden in einer Suchmaschine erleichtern, aber auch direkt auf der Internetseite. Hat man einen Blog mit vielen Beiträgen oder eine Internetseite mit zahlreichen Seiten, so kann die Einfügen von Kategorien ebenfalls ein guter SEO-Beitrag sein.

Weitere Möglichkeiten beim WordPress SEO

Neben den Einstellungen die man über das vorhandene Menü in wenigen Arbeitsschritten erledigen kann, gibt es aber auch Einstellungen die man bei der Eingabe von Beiträgen beachten sollte. So sollte man bei Bildern zum Beispiel darauf achten, dass diese zum einen nicht zu groß beim Datenvolumen sind und zum zweiten, mit einer Beschriftung versehen sind. Natürlich gibt es aber auch noch weitere Möglichkeiten beim WordPress SEO, hierbei handelt es sich um externe Möglichkeiten. Hier sind Beispielhaft Backlinks zu nennen. Hierbei werden auf andere Internetseiten Links auf die eigene Seite gesetzt. Dadurch wird eine Relevanz erzeugt die von den Suchmaschinen wahrgenommen wird. Ebenfalls bieten einige Suchmaschinen kostenpflichtige Anzeigen und damit die direkte Möglichkeit auf der ersten Seite bei den Suchergebnissen zu erscheinen, an.